Cookie-Einstellungen

Wir setzen auf unserer Website Cookies ein, die Ihnen den vollen Funktionsumfang unserer Seite bieten. Viele davon sind für unseren Service dringend erforderlich. Andere dienen dazu, Ihnen ein optimales Surferlebnis zu ermöglichen. Akzeptieren Sie alle Cookies, können Sie diese später jederzeit ändern. Näheres finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Essentielle Cookies
(1)

Sie sind notwendig, damit Sie durch diese Website navigieren und ihre Funktionen nutzen können. Insbesondere ermöglichen sie Funktionen, ohne die eine vollständige Nutzung dieser Website nicht möglich wäre, denn diese Cookies gewährleisten Grundfunktionen wie die Seitennavigation und den Zugang zu den geschützten Bereichen der Website.

Providersiegfried.de
Privacy policyhttp://www.siegfried.de/datenschutz
Description

Dieses Cookie speichert die Cookie-Präferenzen, welcher der Nutzer in dieser Cookie-Box hinterlegt.

Cookie namescookieConsentState
Cookie runtime1 Jahr
Marketing Cookies
(1)

Diese Cookies können verwendet werden, um Ihnen im Verlauf Ihrer Anspruchsprüfung die jeweils relevanten Informationen zur Verfügung zu stellen – auch mittels Werbeanzeigen. Sie funktionieren durch eindeutige Identifikation Ihres Browsers und Ihres Geräts.

Providersiegfried.de
Privacy policyhttps://www.siegfried.de/datenschutz/
Description

Dieses Cookie dient der Kategorisierung zur Gruppe Statistik und ermöglicht die Auswahl der einzelnen Cookie-Gruppe.

Cookie namesad_storage
Cookie runtimePersistent
Statistik Cookies
(1)

Diese anonymisierten Cookies dienen dazu, unser Service-Angebot für Sie kontinuierlich zu verbessern. Sie unterstützen uns Ihnen die relevanten Informationen zum richtigen Zeitpunkt anzuzeigen, die Website an Ihre Bedürfnisse anzupassen und eventuelle Fehler zu identifizieren und zu beheben.

Providersiegfried.de
Privacy policyhttps://www.siegfried.de/datenschutz/
Description

Diese Cookies können verwendet werden, um Ihnen im Verlauf Ihrer Anspruchsprüfung die jeweils relevanten Informationen zur Verfügung zu stellen – auch mittels Werbeanzeigen. Sie funktionieren durch eindeutige Identifikation Ihres Browsers und Ihres Geräts.

Cookie namesanalytics_storage
Cookie runtimePersistent
DatenschutzerklärungImpressum
Home
Arbeitszeugnis Formulierungen

Arbeitszeugnis-Formulierungen: So erkennen Sie Codes, hinter denen versteckte Kritik lauert

8. März 2022 um 19:01

Bei ihrem Arbeitszeugnis achten Angestellte in erster Linie darauf, dass nichts fehlt. Umgekehrt gibt es allerdings auch Arbeitszeugnis-Formulierungen, die besser nicht enthalten sein sollten. Unsere Übersicht gibt Tipps, um selbst den Schnellcheck durchzuführen: Was darf im Zeugnis stehen und was nicht?

Artikel teilen
Arbeitsrecht symbolisiert durch Gesetzesbuch und Gerichtshammer.
Das Wichtigste in Kürze:
  • Arbeitszeugnisse sind ein wichtiger Teil der Bewerbung – deshalb müssen sie wohlwollend formuliert sein.
  • Mit bestimmten Formulierungen im Arbeitszeugnis können Arbeitgeber trotzdem zwischen den Zeilen Kritik ausdrücken.
  • Im Rahmen eines kostenlosen und unverbindlichen Online-Checks lassen sich negative Arbeitszeugnis-Formulierungen schnell entlarven.

    Grundsätzliche Anforderungen an ein qualifiziertes Arbeitszeugnis

    Ein Arbeitszeugnis ist das Aushängeschild bei der Jobsuche und wandert durch die Hände von verschiedenen Personalfachkräften. Mitarbeitende in HR-Abteilungen interessiert vor allem, welche Erfahrungen gesammelt wurden und wie die Leistungen von anderen Unternehmen bewertet wurden.

    Ein qualifiziertes Arbeitszeugnis enthält:

    • Personalien
    • Angaben zur Beschäftigungsdauer
    • Beschreibung der Tätigkeiten
    • Bewertung der erbrachten Leistungen
    • Beurteilung des Sozialverhaltens

    An diese Form müssen sich Unternehmen halten. Sie sind außerdem dazu verpflichtet, die Inhalte nicht nur korrekt und zum Individuum passend, sondern vor allem wohlwollend zu formulieren.

    Codes im Arbeitszeugnis: Formulierungen, auf die Sie achten sollten

    Obwohl Unternehmen einer Wohlwollenspflicht unterliegen, sind nicht alle Arbeitszeugnisse so positiv, wie es auf den ersten Blick scheint. Denn so unglaublich es klingt: Es gibt Unternehmen, die einen Arbeitszeugnis-Geheimcode nutzen, um trotzdem Kritik zu üben.

    Beispiele für positiv formulierte Codes, hinter denen eine schlechte Beurteilung steckt:

    Arbeitszeugnis-Formulierung
    Übersetzung

    Sie erledigte ihre Aufgaben pflichtbewusst und ordnungsgemäß.

    Übersetzung

    ...es mangelte aber leider an Eigeninitiative.

    Er verstand es, alle Aufgaben stets erfolgreich zu delegieren.

    Übersetzung

    …Aufgaben wurden nicht selbst erledigt, bzw. Arbeit weitergegeben. 

    Ihr Verhalten gegenüber Kollegen und Kunden war stets vorbildlich.

    Übersetzung

    …das Verhalten zu den Vorgesetzten war jedoch problematisch und bleibt deshalb unerwähnt.

    An seine Aufgaben ging er mit Fleiß, Ehrlichkeit und Pünktlichkeit heran.

    Übersetzung

    … die fachliche Qualifikation fehlte ihm allerdings.

    Sie war sehr tüchtig und konnte sich gut verkaufen.

    Übersetzung

    … sie gab vor mehr zu können als es letztendlich der Fall war.

    Mit seiner Geselligkeit trug er zur Verbesserung des Betriebsklimas bei.

    Übersetzung

    … und trank gerne Alkohol.

    Sie verlässt das Unternehmen in gegenseitigem Einvernehmen.

    Übersetzung

    … sonst wäre ihr demnächst gekündigt worden.

    Die Beispiele zeigen: Es können sich im Arbeitszeugnis Formulierungen verbergen, die für Angestellte zunächst positiv erscheinen. In der HR-Abteilung eines potenziellen Arbeitgebers kann ein solches „verschlüsseltes“ Beurteilungsschreiben dagegen zur Ablehnung der Bewerbung führen. Daher ist es empfehlenswert das eigene Arbeitszeugnis bewerten zu lassen.

    Kostenloser Arbeitszeugnis-Check

    Arbeitszeugnis prüfen lassen und Codes aufdecken

    Damit Sie keine Jobchance verpassen und mit Ihrem Zeugnis glänzen, sollten Sie sämtliche Arbeitszeugnis-Formulierungen Wort für Wort prüfen. Nutzen Sie dabei das Know-how von Arbeitsrechts-Profis, damit Ihnen keine Feinheiten entgehen.

    Über den kostenlosen Online-Check von SIEGFRIED können Verbraucher ihr Arbeitszeugnis prüfen lassen und erfahren, an welchen Stellen möglicherweise Änderungen nötig sind.

    Noten im Arbeitszeugnis lesen: So beurteilen Sie Ihr Zeugnis selbst

    Auch bei den Zeugnisnoten müssen Erwerbstätige genau prüfen, welche Bewertung sich wirklich dahinter verbirgt.

    Die Schwierigkeit dabei: Anders als im Schulzeugnis werden Leistungen nicht mit den Noten von 1 bis 6 bewertet, sondern mit Arbeitszeugnis-Formulierungen, auf die geachtet werden sollte.

    Ein Arbeitszeugnis.

    Welche Formulierung entspricht welcher Noten? Dieser Überblick übersetzt die gängigsten Formulierungen in Schulnoten:

    • Note 1: in jeder Hinsicht/stets/jederzeit zu unserer vollsten Zufriedenheit
    • Note 2: stets zu unserer vollen Zufriedenheit
    • Note 3: zu unserer vollen Zufriedenheit/stets zu unserer Zufriedenheit
    • Note 4: zu unserer Zufriedenheit
    • Note 5: im Großen und Ganzen/insgesamt zu unserer Zufriedenheit
    • Note 6: hat sich bemüht, zu unserer Zufriedenheit versucht, mit großem Fleiß und Interesse

    Welche Inhalte und Formulierungen sollten auf keinen Fall im Zeugnis stehen?

    Widersprüche, Spott und Ironie, Falschangaben, Diskriminierungen und leere Floskeln haben in einem Arbeitszeugnis nichts zu suchen. Ebenso wenig sollte ein qualifiziertes Arbeitszeugnis unwichtige Informationen enthalten oder diese an den Anfang stellen.

    Achten Sie auf versteckte Hinweise:

    Eine Einladung an zukünftige Arbeitgeber, Ihre Leistungen telefonisch zu erläutern, ist im Arbeitszeugnis verboten.

    Insgesamt sollte beim Lesen des Zeugnisses das Gefühl entstehen, dass ein Unternehmen die Arbeit des Mitarbeitenden geschätzt hat und dessen Ausscheiden bedauert. Dieses Bedauern drückt sich vor allem in der freiwilligen Schlussformel aus. Fehlt diese oder fröstelt es beim Lesen, wirkt selbst ein ansonsten positiver Gesamteindruck plötzlich unglaubwürdig.

    Fazit: Arbeitszeugnis-Formulierungen gründlich prüfen und kritisch hinterfragen

    Angestellte lesen in der Regel nur alle paar Jahre ein Arbeitszeugnis. Die Unternehmen, bei denen Sie sich bewerben, dagegen täglich. HR-Profis kennen deshalb jeden versteckten Code und jede Formulierung, die Sie in ein schlechtes Licht rücken können.

    Zwei Männer besprechen Arbeitszeugnis.

    Unsere Übersicht hat Ihnen gezeigt, wie Sie in einem ersten Selbstcheck Ihre Arbeitszeugnis-Noten lesen können. Außerdem wissen Sie jetzt, welche Codes kritisch sind und ein augenscheinlich sehr gutes Arbeitszeugnis als negativ enttarnen.

    Damit Ihnen keine Nuance zwischen den Zeilen entgeht, lassen Sie mit SIEGFRIED unverbindlich und kostenlos Ihr Arbeitszeugnis prüfen – bei Bedarf werden Sie an Experten auf dem Gebiet vermittelt, die schnell erkennen können, wo Nachbesserungen nötig sind oder ob das Arbeitszeugnis anfechtbar ist.

    Artikel teilen

    Beliebteste Artikel

    Chefin sitzt Arbeitnehmer gegenüber und verweigert Arbeitszeugnis.
    Kein Arbeitszeugnis trotz Aufforderung erhalten? Das können Sie jetzt tun
    Endet ihr Arbeitsverhältnis, haben Angestellte das Recht auf ein wohlwollendes Arbeitszeugnis. Es is…
    Mann sitzt Chefin gegenüber, diese hält sein qualifiziertes Arbeitszeugnis in der Hand.
    Qualifiziertes Arbeitszeugnis: So wird es zur Basis einer erfolgreichen Bewerbung
    Das Arbeitszeugnis hilft Personalabteilungen, sich ein genaues Bild von Bewerbern zu machen. Das Dok…
    Arbeitsvertrag mit der Anmerkung, dass dieser durch Juristen geprüft wurde.
    Der Arbeitsvertrag: Die wichtigsten Inhalte auf einen Blick
    Bei der Erstellung eines Arbeitsvertrags greifen die meisten Unternehmen auf vorgefertigte Muster-Ar…
    Frau zerreißt ihren Arbeitsvertrag.
    Arbeitsvertrag widerrufen: Kündigung vor Jobantritt möglich?
    Vertrag ist Vertrag: Einmal unterschrieben, ist man daran gebunden. Das gilt grundsätzlich auch beim…
    Mann reicht einem weiteren Mann die Kündigung.
    Kündigung durch Arbeitgeber: Was tun?
    Eine Kündigung durch den Arbeitgeber ist für die meisten Menschen erst einmal ein Schock. Sie verlie…

    Top Themen

    Abgasskandal: Zusammenfassung und Ausblick auf 2022