Home
Falschparken

Bußgeldkatalog für Falschparken: Diese Konsequenzen drohen

10. August 2022 um 09:41

Ob aus Zeitmangel oder aus Bequemlichkeit: Wer sich zum Falschparken hinreißen lässt, muss mit einem Knöllchen an der Windschutzscheibe und weiteren Konsequenzen rechnen. Es drohen ein Bußgeld und Punkte in Flensburg. Welche Regeln beim Parken gelten, mit welchen Sanktionen der Bußgeldkatalog Falschparken bestraft und ob sich Falschparkende wehren können, zeigt dieser Artikel.

Artikel teilen
Frau stellt falsch parkendem Auto einen Strafzettel aus.
Das Wichtigste in Kürze
  • Für Falschparken gibt es mindestens ein Verwarnungsgeld. Parken mit Gefährdung anderer kann allerdings auch hohe Bußgelder und Punkte in Flensburg bringen.
  • Die Vorschriften zum Halten und Parken sind in § 12 StVO (Straßenverkehrs-Ordnung) geregelt. 
  • Seit der neue Bußgeldkatalog am 9. November 2021 in Kraft trat, ist Falschparken deutlich teurer geworden.
  • Es gibt verschiedene Möglichkeiten, gegen unrechtmäßig ausgestellte Knöllchen vorzugehen – über einen kostenlosen Online-Check können Sie Ihre Möglichkeiten prüfen.

Wann droht Bußgeld? Falschparken einfach erklärt

Damit sich Verkehrsteilnehmende sicher auf der Straße bewegen können, müssen sie die Verkehrsregeln beachten. Auch wenn sie ihr Fahrzeug abstellen oder kurzzeitig zum Stehen bringen, müssen sich Autofahrerinnen und Autofahrer an Vorschriften halten. 

Ansonsten stören sie den Verkehrsfluss und riskieren Geldstrafen, die im Bußgeldkatalog für Falschparken festgelegt sind. Die wichtigsten Fakten zum Halten und Parken sind im Folgenden zusammengefasst.

Was ist der Unterschied zwischen Halten und Parken?

Das Verkehrsrecht unterscheidet im Straßenverkehr zwischen Halten und Parken. Eine genaue Definition liefert § 12 StVO. Darin sind beide Vorgänge wie folgt beschrieben:

  • Halten ist das gewollte und freiwillige Anhalten eines Fahrzeugs. Bei einem Haltevorgang verlässt der Fahrer das Auto nicht. 
  • Dauert ein Haltevorgang länger als drei Minuten oder verlässt der Fahrer das Auto, spricht man von Parken.

Kommt ein Fahrzeug vor einer roten Ampel oder einem Bahnübergang zum Stehen, spricht man nicht von parken, sondern von warten. Bleibt das Fahrzeug liegen, handelt es sich ebenfalls nicht um einen Haltevorgang, denn dieses Anhalten geschieht unfreiwillig und ungewollt.

Falschparken-Bußgeld vermeiden: Richtig parken

Beim Parken und beim Halten sind Park- und Halteverbote zu beachten. Außerdem gibt es für das Parken einige grundsätzliche Regeln, die Autofahrer und Autofahrerinnen beachten sollten, wenn sie Strafzettel fürs Falschparken vermeiden möchten.

Die 5 wichtigsten Grundregeln für richtiges Parken:

  1. Autos sollen platzsparend geparkt werden. Das bedeutet: Umstehende Fahrzeuge können problemlos rangieren. 
  2. Es muss genügend Platz zum Ein- und Aussteigen bleiben.
  3. Grundsätzlich müssen Fahrzeuge am rechten Fahrbahnrand parken. Eine Ausnahme besteht auf Einbahnstraßen oder Straßen, bei denen auf der rechten Seite Schienen verlaufen.
  4. Ist das Parken auf dem Gehweg erlaubt, ist ebenfalls die rechte Seite zu benutzen. Ausnahmen bilden Einbahnstraßen.
  5. Kraftfahrzeuganhänger ohne Zugfahrzeug dürfen nicht länger als zwei Wochen geparkt werden.

Wann ist das Parken verboten?

Dort wo das Halten und Parken erlaubt ist, sollten Verkehrsteilnehmende sich an die Grundregeln halten, wenn sie Strafen vermeiden wollen. Es gibt jedoch Bereiche im Straßenverkehr, in denen auch das Einhalten der Parkregeln nicht vor Falschparken und Bußgeldern schützt. 

Verkehrszeichen zeigen an, wo besondere Regeln gelten und wo eingeschränktes oder absolutes Halteverbot besteht. Das Halten ist außerdem in den folgenden Bereichen verboten:

  • an Straßenstellen, die eng und unübersichtlich sind
  • im Bereich von scharfen Kurven
  • auf Bahnübergängen
  • auf Einfädelungs- und auf Ausfädelungsstreifen
  • vor und in amtlich gekennzeichneten Feuerwehrzufahrten

Strenges Parkverbot gilt unter anderem in folgenden Bereichen:

  • bis zu 5 Meter vor und hinter Kreuzungen und Einmündungen
  • bis zu 8 Meter vor und hinter Kreuzungen und Einmündungen, wenn in Fahrtrichtung rechts neben der Fahrbahn ein Radweg baulich angelegt ist
  • wenn das Parken die Benutzung gekennzeichneter Parkflächen verhindert
  • vor Ein- und Ausfahrten von Grundstücken, bei engen Straßen auch gegenüber davon
  • auf sehr schmalen Fahrbahnen 
  • auf Schachtdeckeln und anderen Verschlüssen
  • an Haltestellen
  • auf Fahrradschutzstreifen
  • vor abgesenkten Bordsteinen
  • bis zu 10 Meter vor Ampeln

GRAFIK: Auf welche Schilder ist beim Parken zu achten?

Neben den Vorschriften zum Parken müssen Verkehrsteilnehmende auch die verschiedenen Verkehrszeichen kennen, die auf ein Halte- oder Parkverbot hinweisen. Auf die folgenden Schilder ist bei der Parkplatzsuche oder für kurzes Halten besonders zu achten, um Falschparken laut Bußgeldkatalog zu umgehen:

GRAFIK: Konsequenzen: Wie bestraft der Bußgeldkatalog Falschparken?

Wer mit dem Auto beim Parken oder Halten die geltenden Verkehrsregeln und Verbotsschilder missachtet, kann laut Bußgeldkatalog fürs Falschparken oder für das widerrechtliche Halten bestraft werden. Die Tabelle gibt einen Überblick über die wichtigsten Bußgelder laut Bußgeldkatalog:

Tabelle zu Strafen für Falschparken.
Jetzt Bußgeld prüfenArrow icon

Bußgeld für Parken mit Lkw oder Anhänger

Auch Fahrer von Lkw müssen sich beim und Parken an gesetzliche Vorschriften halten. Wann und wo Lkw abgestellt werden dürfen, hängt von ihrem Gewicht und von der Tageszeit ab:

  • Fahrzeuge mit einem Gesamtgewicht von mehr als 7,5 Tonnen dürfen zwischen 22:00 Uhr und 06:00 Uhr und an Sonn- und Feiertagen nicht in Wohngebieten und in Kur- und Klinikgebieten parken. 
  • In reinen Industrie- und Gewerbegebieten sowie in Mischgebieten ist das dauerhafte Parken für Lkw dagegen erlaubt, wenn die Fahrzeuge keine Gefährdung oder Behinderung darstellen. 
  • Außerorts dürfen Lkw in der Regel nur auf speziellen Lkw-Parkplätzen geparkt werden. 
  • Bei Lkw-Anhängern ohne Zugmaschine gilt in der Regel eine maximal erlaubte Parkdauer von zwei Wochen. 

Falschparken mit Motorrad

Mit dem Motorrad gelten beim Parken die gleichen Regeln wie für Pkw. Das Parken ist also dort erlaubt und verboten, wo auch Pkw stehen oder nicht stehen dürfen. Entsprechend richten sich die Bußgelder für Motorradfahrer nach dem allgemeinen Bußgeldkatalog – Falschparken bringt Bikern die gleichen Bußgelder und Punkte in Flensburg ein wie für das Falschparken mit einem Pkw.

Behinderung von Rettungsfahrzeugen durch Falschparken

Wer durch Falschparken andere Verkehrsteilnehmende behindert oder gefährdet, muss mit erhöhten Bußgeldern rechnen. Besonders streng ist der Bußgeldkatalog, wenn Falschparken dazu führt, dass Rettungskräfte an ihrer Arbeit gehindert werden. In diesem Fall drohen bis zu 110 Euro Strafe und ein Punkt in Flensburg.

Was sagt der Bußgeldkatalog zu Falschparken in der Probezeit?

Fahranfängerinnen und Fahranfänger müssen sich besonders genau an die Verkehrsregeln halten. In der Probezeit wartet sie bei Falschparken ein Verwarnungsgeld ohne Auswirkung auf die Länge der Probezeit.

Mann klemmt Bußgeldbescheid wegen Falschparken unter die Windschutzscheibe.

Kritisch wird es jedoch bei schwerwiegenden Parkverstößen. Das Parken im Bereich von scharfen Kurven oder in zweiter Reihe stellt zum Beispiel Verstöße der Kategorie B dar. Passieren in der Anfangszeit nach der Führerscheinprüfung zwei solcher sogenannten B-Verstöße, droht eine Verlängerung der Probezeit.

Wann darf der Abschleppdienst bei Falschparken eingreifen?

In den meisten Fällen kommen Falschparkende mit einem Strafzettel davon. Unter Umständen darf ein Fahrzeug allerdings auch abgeschleppt werden. Der Abschleppdienst ist immer dann gefragt, wenn durch das Falschparken andere Personen oder Fahrzeuge behindert oder gefährdet sind oder wenn der parkende Pkw einen Rettungsweg oder eine Feuerwehrzufahrt blockiert. 

Muss ein Abschleppdienst eingreifen, entstehen dadurch hohe Kosten. Aus diesem Grund und weil im schlimmsten Fall Menschenleben in Gefahr sein können, ist das Falschparken in besonders kritischen Bereichen unbedingt zu vermeiden.

Nach dem Strafzettel: Falschparken anfechten oder nicht?

Wer einen Strafzettel fürs Parken von der Polizei oder dem Ordnungsamt kassiert, hat zwei Möglichkeiten:

Es ist nicht möglich, gegen einen Strafzettel Einspruch zu erheben. Nach Verstreichen der Zahlungsfrist für das Verwarnungsgeld eröffnen die Behörden ein Bußgeldverfahren. Dann besteht die Möglichkeit, gegen den Bußgeldbescheid Einspruch zu erheben.

Den Bußgeldbescheid lassen Betroffene am besten von Expertinnen oder Experten im Verkehrsrecht prüfen. Mit dem Bußgeld-Check von SIEGFRIED ist dieser Schritt schnell erledigt. In wenigen Minuten erhalten Sie eine Ersteinschätzung zu möglichen Ansprüchen.

Fazit zum Bußgeldkatalog für Falschparken

Die Parkplatzsuche ist gerade in Innenstädten eine nervenaufreibende Angelegenheit und endet für ungeduldige Menschen oft mit einem Strafzettel. Falschparken ist besonders dann teuer, wenn andere Verkehrsteilnehmende dadurch beeinträchtigt sind.

Verkehrsschild für Parkverbot.

Es kommt allerdings auch vor, dass Knöllchen unrechtmäßig an die Windschutzscheibe geklemmt werden. In diesem Fall lohnt es sich, den Strafzettel mit anwaltlicher Hilfe prüfen zu lassen und alle Optionen für eine Anfechtung zu kennen.

Artikel teilen

Beliebteste Artikel

Bußgeldbescheid und Geldscheine liegen auf Tisch.
Bußgeld im Straßenverkehr: So legen Sie Einspruch gegen einen Bußgeldbescheid ein
Wer einen Bußgeldbescheid erhält, dem drohen Bußgelder, Punkte in Flensburg oder ein Fahrverbot. Doc…
Dieselfahrzeuge im Stau.
Abgasskandal: Zusammenfassung und Ausblick auf 2022
Seit 2015 beschäftigt der Abgasskandal Verbraucher und Gerichte. Viele Hersteller sind in den Skanda…
Eine Person unterschreibt einen Autokredit-Vertrag.
Autokredit Widerruf: So holen Verbraucher ihr Geld zurück
Viele Autofahrer setzen auf einen Autokredit und ärgern sich nach kurzer Zeit über schlechte Konditi…
Frau informiert sich am Laptop über Lebensversicherung Widerruf.
Lebensversicherung Widerruf: Voraussetzungen und Ablauf
Millionen Deutsche bauen auf eine Lebensversicherung als Altersvorsorge. Doch als Kapitalanlage lohn…
Krankenversichertenkarte und Geldscheine.
PKV-Beitragserhöhung 2022: Was Versicherte gegen steigende Beiträge tun können
Wer zum Jahresende einen Brief von der privaten Krankenversicherung erhält, muss sich auf steigende…

Top Themen

Arrow iconAbgasskandal: Zusammenfassung und Ausblick auf 2022